Erfolg verbindet

Anmelden. Anfragen. Wachsen.

Sie möchten Ihren Warenbestand aufstocken.  Sie möchten ein Projekt finanzieren.   Sie möchten einen Mitbewerber übernehmen.  Sie benötigen als Bauträger eine Spitzenfinanzierung.  Sie benötigen eine flexible Finanzierung, möchten aber keine Firmenanteile abgeben.

Es gibt so viele Gründe, warum Sie einen Kredit für Ihr Unternehmen benötigen.*

Ihr Wachstum ist unser Auftrag. Die Umsetzung Ihres Vorhabens mit dem besten Kredit unser wichtigstes Ziel.

Die Basis hierfür ist eine auf Ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmter digitaler und automatischer Auswahlprozess. In wenigen Stunden erfahren Sie, ob Ihr Vorhaben finanzierbar ist und in wenigen Tagen erhalten Sie die passenden Kreditangebote und können sich für die besten Konditionen entscheiden.

Anmelden. Anfragen. Wachsen.

 

*von 250.000 bis 5.000.000 EUR

piHub verfügt über ein weltweites Partnership Netzwerk.

Unsere globalen Partner:

  • haben Zugang zu erstklassigen Einzel- und diversifizierten Investments, um unseren Investoren ein hochwertiges Angebot zur Verfügung stellen zu können,
  • haben ein Portfolio von institutionellen Investoren und Co-Investoren vor Ort, um für Unternehmen die am

People


Thomas Roell – Managing Partner & CEO 

Thomas Roell verfügt über 20 Jahre Erfahrung in Kapitalmärkten. Während dieser Zeit hat er zahlreiche Transaktionen in unterschiedlichen Finanzierungsprodukten erfolgreich umgesetzt.

In der Position des Managing Directors in der Abteilung “Corporates & Markets” der Commerzbank AG baute er verschiedene Segmente auf und führte die Abteilung „Institutionelle Kunden“  für verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Alternative Investments und Rohstoffe. Vor seiner Tätigkeit bei der Commerzbank war Thomas Roell bei Dresdner Kleinwort Benson, der Baden- Württembergischen Bank AG und der Landesbank Hessen-Thüringen, wo er in den Bereichen Equity Derivatives, Fixed Income und öffentliche Finanzierungen tätig war.

Er ist darüber hinaus Gastdozent für Corporate Finance an der Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt.

Er ist Mitgründer und Partner bei der CVA Corporate Venturing Association.

Thomas Roell führt ein Diplom der Frankfurt School of Finance & Management und hält einen gemeinsamen MBA der Kellogg School of Management in Evanston, Illinois und der WHU Otto Beisheim School of Management in Vallendar, Deutschland.


Simon Bartmann – Partner

Simon Bartmann verfügt über mehr als 13 Jahre Erfahrung als Unternehmer, Manager, Mentor und Private Investor.

Das Wearable Technologie Unternehmen Nevo ist sein größter Erfolg mit Kunden wie BestBuy, MediaMarkt, Saturn, Galeria Kaufhof, Hudson’s Bay, Orange S.A., Etihad Airways, Extenso Telecom, Groupe Fnac oder Christ. Das Unternehmen erhielt mehr als 3,5 Millionen US Dollar Investment und wurde 2016 übernommen. Danach arbeitete Simon Bartmann als CTO bei der Paul Hewitt Gruppe, einem der weltweit wertvollsten Konsumgütermarken neben Ralph Lauren, Prada, Daniel Wellington oder Louis Vuitton.

Er ist Head of Innovation Hub und Corporate Business Development Manager bei der BTC AG, einem der führenden IT & Consulting Unternehmen in Deutschland und 100% Tochter der EWE AG, einem der fünf großen Energieversorgern in Deutschland mit einem Umsatz von 8,5 Milliarden Euro.

Simon ist Keynote Speaker u.a. bei Bits & Pretzels, BITKOM, WHU IdeaLab, Blockchain Center at Frankfurt School of Finance and Management, VDI oder Harvard Innovation Lab. Außerdem ist er Mentor am Technologie Gründerzentrum Oldenburg (TGO), das von führenden Unternehmen und Banken, der European Investment Bank (EIB) und vom Regional European Fund finanziert wird.

Simon Bartmann ist Mitbegründer und Partner der CVA Corporate Venturing Association.

Er hat einen Abschluss als Industrial Business Management Assistant an der Chamber of Industry and Commerce Oldenburg und Kinnasand A/B, Sweden. Er studierte Wirtschaftsrecht an der Universität Hagen.


Serge Demolière – Chairman Strategischer Beirat

Serge Demolière führte im Vorstand der Landesbank Berlin das Segment Kapitalmärkte von 2001 bis 2015 nachhaltig profitabel und erzielte durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder eine langfristig neue Positionierung der Bank. Mit dem Hintergrund seiner langjährigen Erfahrung in Kapitalmärkten und Kontakten in der Finanzindustrie führt er den Strategischen Beirat.

Zuvor leitete er bei der Dresdner Bank AG das Aktiengeschäft im Range eines Managing Directors und war sowohl für Andersen Consulting als auch für ein Tochterunternehmen von Donaldson Lufkin & Jenrette tätig.

Er begleitet mehrere Aufsichtsratsmandate, unter anderem bei der EUREX Zürich und der EUREX Frankfurt AG, der Berliner Börse sowie bei der LBB Investment AG. Außerdem veröffentlichte er bereits mehrere Artikel zur Entwicklung von mathematischen Prognosemodellen auf Basis von Preisveränderungen.

Serge Demolière hat die Universität in Hamburg als Diplom Volkswirt abgeschlossen und ist Absolvent des 158. Advanced Management Programms der Harvard Business School in Boston, Massachusetts.

Unternehmerische Verantwortung

kinder_@2xAufgrund jahrelanger Erfahrung in der Finanzbranche wissen wir, wie wichtig es ist, dass die Finanzbranche eine positive Rolle in der Wirtschaft und der Gesellschaft insgesamt spielt.

Die grundlegende Rolle, die die Finanzindustrie als Vermittler zwischen Einlagen und Investitionen einnimmt ist unerlässlich, um Wirtschaftswachstum zu ermöglichen. Überall in der Welt hilft der Zugang zu Investitionen den Unternehmen sich weiter zu entwickeln und der Wirtschaft zu wachsen. Dies hilft Menschen, ihre Familien zu versorgen, ein Dach über dem Kopf zu haben, ein besseres Leben zu führen und einen verdienten Ruhestand zu genießen. Es hilft Unternehmen zu wachsen und ihre strategischen Ziele zu erreichen, indem ihnen Zugang zu Fremd- und Eigenkapital ermöglicht wird. Dies in unserer DNA, verbinden wir unsere Kunden, Investoren und kapitalsuchende Unternehmen, um Chancen wahrzunehmen und ihre Visionen unter Berücksichtigung auf die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen zu verwirklichen.

Das Fundament dazu bietet die Abhängigkeit zwischen Investitionen (als Katalysator für Fortschritt) sowie menschlichem Wissen und Bildung. Wissen und Bildung ist das bestmögliche Mittel, um Menschen aus der Armut zu führen und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und die Welt zu einem friedlicheren Ort zu machen.

Daher gibt piHub einen entsprechenden Anteil seiner Gewinne an wohltätige Organisationen, die sich für die Bildung von Kindern auf der ganzen Welt einsetzen.